Biographie


Kunst begleitet mich schon mein ganzes Leben. Mein Großvater und ein Onkel waren nicht nur begnadete Musiker, sie haben sich auch immer wieder der Malerei gewidmet.

INNERER IMPULS
Meine Bilder sind zum größten Teil nicht gegenständlich. Sie sind „ein ständiger Ausdruck momentaner Empfindungen und entstehen oft auf Grund innerer Impulse“.

So gelingt eine Mischung aus Lebensfreude, Leidenschaft aber auch Schwermut, Sorge oder Ärger wie „DIE NEUE MACHT“ oder „END OF POLICE“.

Obwohl ich immer wieder versuche, bei Pinsel, Acrylfarbe und Keilrahmen zu bleiben, zieht es mich während der Arbeit zu einem figurativen dreidimensionalen Teilaspekt des Ganzen hin, wie etwa bei einem meiner Lieblingsbilder „ZERFRESSEN“ oder „DER LETZTE TAG DER SCHÖPFUNG“.

AUTODIDAKT
Als Künstler bin ich Autodidakt, es ist für mich sowohl eine Herausforderung als auch ein ständiger Prozess, die knstlerische Fantasie mit Malerei als Handwerkskunst zu finden.

„Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch, was er in sich sieht. Sieht er aber nichts in sich, so unterlasse er auch zu Malen, was er vor sich sieht.“
Caspar David Friedrich